Tag 1 der Schneeräumung: Montag, 13. April 2015

2015  Schneeräumung Großglockner Hochalpenstraße

Kehre 6 –  towards hairpin bend 6 – verso tornante 6 (Bild: Peter Embacher, GROHAG)

Pinzgau | Fusch an der Großglocknerstraße | Die berüchtigte Bärenschlucht-Lawine gleich zu Beginn der Straße auf Salzburger Seite gab es dieses Jahr nicht, denn im letzten Winter fiel nicht so viel Schnee wie in den letzten Jahren. Daher kam die Räummannschaft von der Salzburger Seite am ersten Tag flott voran und erreichte bereits Kehre 6, etwa sechs Kilometer von der Mautstelle Ferleiten, zwischen dem Piffkar und Hochmais (auf ca. 1 700 m über Adria). Die Nummerierung der 26 Kehren entlang der Durchzugsstraße von Ferleiten in Salzburg bis Heiligenblut in Kärnten beginnt mit 1 auf Salzburger Seite.

Von der Kärntner Seite begann am 13. April 2015 ebenfalls eine Schneeräummanschaft und kam bis zum Knoten Guttal, wo sich der wahrscheinlich höchst gelegene Kreisverkehr der Welt auf 1 859 m über Adria befindet.

Auch heuer sind wieder die altbewährten, bereits 50-60 Jahre alten Wallack-Rotationspflüge, im Einsatz. Unterstützt werden sie in diesem Jahr von Pistenraupen und Versuchsgeräten von der Firma Steyr mit aufgebauter Schneefräse von Westa und einem Claas Xerion mit einer Schmidtfräse sowie seit Jahren durch einen Fendt 936 mit Kahlbacher Fräse.

Weitere Bilder auf meiner Bilder-Reportage-Seite

Advertisements