1930: die Baulose der Straße

Folgende Baulose wurden im Jahr 1930 in Angriff genommen:

Nordrampe
Baulos 1 von „Dorf Fusch“, wie es damals hieß, durch die Bärenschlucht nach Ferleiten: 7,2 km und 340 Meter Höhenunterschied;
Baulos 2 von Ferleiten über die Piffalm zum Piffkar: 4,8 km und 475 Meter Höhenunterschied;
Baulos 3 vom Piffkar zum Hochmais: 2,3 und 230 Meter Höhenunterschied;

Südrampe
Baulos 4 von Heiligenblut über das Fleißtal zum Kasereck: 5,9 Kilometer und 612 Meter Höhenunterschied:
Baulos 5 vom Kasereck über das Guttal zum Schobereck, wo die alte Glocknerstraße von Heiligenblut kommend in die neue Straße mündete: 5,9 Kilometer und 612 Meter Höhenunterschied;
Baulos 6 vom Schobereck bis zum Glocknerhaus: 4,5 Kilometer und 289 Meter Höhenunterschied;
Baulos 7 vom Glocknerhaus in die Talmulde des Pfandlschartenbaches und durch die Freiwand zum Parkplatz II auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, wo die von Rehrl gewünschte Variante der Scheitelstrecke einmünden sollte: 2,9 km und 214 Meter Höhenunterschied;

Advertisements